Was macht die Bürgerinitiative zur Zeit?

Sie sind interessiert an der Arbeit der Bürgerinitiative „Bomlitz soll sauber bleiben“? Unsere Bürgerinitiative ist zur Zeit nicht aktiv, daher wird diese Website nicht aktualisiert. Wir werden aber sofort wieder aktiv, wenn Gewerbeansiedlungen in Bomlitz geplant werden, die eine starke Beeinträchtigung der Lebens- und Wohnqualität für die Bomlitzer Bürger mit sich bringen würde. Wenn Sie dennoch Fragen rund um unsere bisherigen Aktivitäten haben, wenden Sie sich bitte an die freie Wählergemeinschaft „Bürgerliste Bomlitz“ (BLB) unter der Email info@blbomlitz.de.

Ihre Bürgerinitiative „Bomlitz soll sauber bleiben“

Erinnerung: Internes Treffen am Mittwoch 06.01.2016 19:00

Hier noch eine kurze Erinnerung an unser geplantes internes Treffen am nächsten Mittwoch!


Der Termin für das nächste Treffen ist Mittwoch, der 06.01.2016 um 19 Uhr, im Sportlerheim der SG Benefeld/Cordingen.
Themen:

– Anzeige in der WZ / Sammlung
– Wie geht es weiter

Wer noch Themen hat bitte melden.

SENSATION: Bomlitz BLEIBT sauber! Kein Asphaltmischwerk in Bomlitz!

Jetzt ist es offiziell: Kein Asphaltmischwerk in Bomlitz! Erfolg für die Bürgerinitiative!

In einem Beitrag des NDR 1 Radio Niedersachsen wurde verkündet, daß die Firma Ahrens Transport & Handel GmbH & Co. KG die Pläne zur Ansiedlung des Asphaltmischwerkes in Bomlitz nicht weiter verfolgt und nun einen alternativen Standort sucht.

Ausschlaggebend seien sowohl Bedenken der ortsansäßigen Firmen des „Industriepark Walsrode“ als auch der Widerstand der Bürgerinitiative „Bomlitz soll sauber bleiben!“, so der NDR.

Bürgermeister Lebid bedauerte in seiner mündlichen Stellungnahme die Entscheidung der Firma Ahrens Transport & Handel GmbH & Co. KG.

EILMELDUNG: Interview mit der Bürgerinitiative 17:00 NDR 1 Radio Niedersachsen!

Um 17 Uhr wird ein Mitglied der Bürgerinitiative „Bomlitz soll sauber bleiben!“ auf NDR 1 Radio Niedersachsen in einem Interview zu dem Thema Asphaltmischwerk in Bomlitz zu hören sein.

Alle interessierten Bürger der Gemeinde Bomlitz haben so die Möglichkeit in einem kurzen Beitrag im Radio aktuelle Informationen zu den Aktivitäten und Zielen der Bürgerinitiative rund um das Thema des geplanten Asphaltmischwerkes zu erhalten.

Neues Kontaktformular online: „Unterstützen Sie uns!“

Für alle interessierten Bürger, die die Bürgerinitiative unterstützen wollen, egal ob passiv oder aktiv, haben wir ein neues Kontaktformular online gestellt.

Über den Link „Unterstützen Sie uns!“ im Kopf der Seite finden Sie ein Formular auf dem Sie der Bürgerinitiative Ihre Kontaktdaten mitteilen können und auswählen können, ob Sie aktiv oder passiv unterstützen wollen.

Ihre Daten werden selbstverständlich nicht veröffentlicht und absolut vertraulich behandelt!

Ihre Bürgerinitiative „Bomlitz soll sauber bleiben!“

Unterstützen Sie uns!

Auch ich möchte kein Asphaltmischwerk in Bomlitz!

Name, Vorname *

Straße, Hausnummer *

Ihre Handynummer *

Ihre E-Mail-Adresse *

Ich unterstütze die Bürgerinitiative: *
aktivpassiv

* = Pflichtfeld

(Ihre Daten werden selbstverständlich nicht veröffentlicht!)

Antwort auf Leserbrief vom 28.11. „Wenn es stinkt riecht es nach Geld“

„Wenn es stinkt riecht es nach Geld“

Wenn das so wäre….aber leider ist heute schon abzusehen, dass es anhand der veröffentlichten Bilanzen des Betreibers Ahrens wohl auf absehbare Zeit nichts wird mit der Zahlung von Gewerbesteuer.

Der zitierte Passus in den Grundstückskaufverträgen „Beeinträchtigungen sind zu dulden“ bezieht sich lediglich auf die Verursachung durch die Fa. Wolff Walsrode AG und etwaige Rechtsnachfolger.

Der voraussichtliche Grundstückskäufer, die Fa. Ahrens, ist kein Rechtsnachfolger. Im übrigen ist der Passus nicht in allen Verträgen vorhanden.

Ja, wir wissen, dass Kommunalpolitik mehr ist als das Einsammeln von Unterschriften. Das Wesen der Kommunalpolitik soll das frühzeitige Einbinden der Bürger in die Vorhaben und Planungen der Gemeinde sein. Denn Kommunalpolitik dient in erster Linie den Bürgern. Dafür wurden der BGM und die Ratsmitglieder gewählt. Das ist anscheinend hier in Bomlitz ins Hintertreffen geraten, oder wie sollen wir uns die nicht öffentlichen Aktivitäten im Vorfeld erklären. So ist es vielleicht der richtige Weg aus der Bürgerinitiative heraus eine Wählergemeinschaft entstehen zu lassen. Das geschieht immer dann, wenn die Bürger sich nicht mehr richtig vertreten fühlen.

Die Bürgerinitiative „Bomlitz soll sauber bleiben!“.